03. Oktober 2019

Image-Teaser
        
Nederlandse vlag  British flag

Bild für animierte Slideshow 151003_banner_smg_795_150_13.jpg

Pressekonferenz - Bekanntgabe der Strecken


Die Strecken des Sparkassen Münsterland Giro - Attraktiv für Einsteiger und ambitionierte Jedermänner / Profirennen zwei Stunden live im WDR

 Am 3. Oktober sind Münster und das Münsterland erneut einer der wichtigsten Austragungsorte des internationalen Radsports in Deutschland. Zum 14. Mal richten Münster und die Münsterland-Kreise den Sparkassen Münsterland Giro aus. Das sportliche Highlight stößt bei Teilnehmern, Besuchern und Medien auf ein kontinuierlich wachsendes Interesse. Fast 200 Spitzenfahrer aus dem Profilager gehen diesmal am Tag der Deutschen Einheit an den Start, außerdem rund 4500 Jedermänner. Das Profi-Rennen startet in Emsdetten im Münsterland, Start der Jedermann-Rennen ist in Münster auf der Regina-Protmann- Straße. Das Ziel ist wie gewohnt der Schlossplatz in Münster.

Die Jedermänner haben drei Strecken zur Auswahl, die sich für die Bandbreite vom Einsteiger bis zum ambitionierten Amateur eignen: Cup der Sparkasse Münsterland Ost über 60 km, Cup der Westfälischen Provinzial Versicherung über 100 km und Cup der LBS über 130 km. 2019 führen die Routen schwerpunktmäßig durch den Kreis Steinfurt mit den attraktiven Höhenzügen des Teutoburger Waldes.

Trotz teils anspruchsvoller Rennstrecke lohnt sich ein Blick auf die Landschaft abseits der asphaltierten Straßen. Einzigartige Kulissen, jährlich wechselnde Strecken und eine perfekte Organisation haben den Giro zu einem der beliebtesten Rennen der nationalen Jedermannszene gemacht. Die Jedermannrennen werden unter Vollsperrung ausgetragen. Sie sind das Finale des German Cycling Cup 2019.

Das Feld der internationalen Profis geht (nach 2011 zum zweiten Mal) im Herzen von Emsdetten an den Start. Bis zum Schlusssprint am Schlossplatz in Münster haben die Profis eine durchaus anspruchsvolle Strecke zu bewältigen. Das einzige Eintages-Rennen in Deutschland der HC-Kategorie weist eine Länge von rund 200 km und 1800 Höhenmeter auf.

Das Profirennen des Sparkassen Münsterland Giro wird am 3. Oktober von 14.30 bis 16.30 Uhr zwei Stunden lang live im WDR übertragen. Erstmals produziert die Giro-Veranstaltungsgemeinschaft das Weltbild selbst und vermarktet es weltweit.

Die Streckenverläufe:

Profirennen, 200 km

Emsdetten, Riesenbeck, Brochterbeck, Ledde, Leeden, Lengerich, Lienen, Hagen am Teutoburger Wald, Leeden, Lengerich, Lienen, Hagen am Teutoburger Wald, Leeden, Ledde, Brochterbeck, Ladbergen, Schmedehausen, Gelmer, Münster, dreimaliger Rundkurs Altstadt Münster, Zielankunft Schlossplatz

Start: ca. 11.45 Uhr

1800 Höhenmeter

Bergwertungen: zwei Mal Lengericher Berg, zwei Mal Holperdorp

Jedermannrennen

Cup der Sparkasse Münsterland Ost, 60 km

Münster, Sprakel, Gelmer, Westbevern, Brock, Schmedehausen, Gelmer, Sprakel, Münster

Start: ca. 9.20 Uhr

300 Höhenmeter, Mindestgeschwindigkeit 26km/h

Cup der Westfälischen Provinzial Versicherung, 100 km

Münster, Sprakel, Gelmer, Westbevern, Brock, Ladbergen, Lengerich, Leeden, Ledde, Brochterbeck, Ladbergen, Schmedehausen, Gelmer, Sprakel, Münster

Start: ca. 8.00 Uhr

730 Höhenmeter, Mindestgeschwindigkeit 28 km/h

Cup der LBS, 130 km

Münster, Sprakel, Gelmer, Westbevern, Brock, Ladbergen, Lengerich, Lienen, Hagen am Teutoburger Wald, Leeden, Ledde, Brochterbeck, Ladbergen, Schmedehausen, Gelmer, Sprakel, Münster

Start: ca. 8.40 Uhr

1050 Höhenmeter, Mindestgeschwindigkeit 29 km/h

 

Trainingsmöglichkeiten auf der Original-Strecke

Die Jedermann-Strecken sind ab 19. April (Karfreitag) ausgeschildert und stehen als GPS-Daten zum Download bereit.

Informationen zum Sparkassen Münsterland Giro, Anmeldung und Streckenpläne: www.sparkassen-muensterland-giro.de