03. Oktober 2018

Image-Teaser
        
Nederlandse vlag  British flag

Bild für animierte Slideshow 151003_banner_smg_795_150_19.jpg

Vorfahrt für den Radsport - Straßensperrungen


Straßensperrungen am 3. Oktober zum Sparkassen Münsterland-Giro / Umleitungen ausgeschildert / Streckenposten helfen weiter



Am 3. Oktober, Tag der Deutschen Einheit, hat in Münster der Radsport wieder Vorfahrt. Rund 5000 Aktive - vom Nachwuchs bis zum Profi - gehen beim Sparkassen Münsterland-Giro 2017 an den Start; die Profis in Wadersloh, die Jedermänner und die Kids in Münster. Die Rennstrecken in der Stadt werden für den Autoverkehr gesperrt. An allen großen Zufahrtstraßen sind Umleitungen ausgeschildert. Streckenposten helfen an den wichtigen Kreuzungen weiter. 

Rund um den Schlossplatz befindet sich auch beim zwölften Münsterland-Giro das Zentrum des Radsportereignisses mit dem Zielbereich. Die Straße "Schlossplatz" ist zwischen der Gerichtsstraße und der Münzstraße ab Montag, 2. Oktober, 15 Uhr, bis Dienstag 3. Oktober, 23 Uhr, komplett gesperrt. 

Am Tag des Rennens, 3. Oktober, ist der Streckenverlauf in der Innenstadt von 6 bis etwa 19 Uhr für den Straßenverkehr gesperrt. Betroffen sind: Steinfurter Straße, Neutor, Schlossplatz, Universitätsstraße, Bispinghof, Rothenburg, Prinzipalmarkt, Bogenstraße, Spiekerhof, Rosenstraße, Schlaunstraße, Münzstraße, Grevener Straße, Catharina-Müller-Straße und jede anliegende Seitenstraße. Ebenfalls von 6 bis 19 Uhr gilt in diesem Bereich absolutes Haltverbot.


Die Grevener Straße ist vom Max-Klemens-Kanal bis zum York-Ring in Richtung Münster befahrbar. Stadtauswärts ist sie von 9 bis 14.15 Uhr gesperrt. Außerdem gibt es auf den stadtauswärtigen Spuren gegen 15.30 Uhr eine kurzzeitige Sperrung für die Durchfahrt der Profis.

In Richtung Greven wird der Kfz-Verkehr über die Kanalstraße, Zum Rieselfeld, Ashölterweg, Im Aatal, Haselstiege, Sprakeler Straße, Nienberger Straße, Sprakelweg und Aldruper Straße umgeleitet.


Das Kreuzviertel kann über die Studtstraße, Nordstraße, Cheruskerring verlassen werden. Der Ring ist von dort in Richtung Osten und Süden frei befahrbar. 



Für den Start der Jedermänner an der Halle Münsterland wird der Albersloher Weg stadtauswärts ab Ecke Lippstädter Straße bis Höhe Hafengrenzweg bereits ab Montag, 2. Oktober, 19 Uhr, bis zum 3. Oktober, 10.30 Uhr, gesperrt. Damit die rund 4500 Jedermänner ihre Rennen Richtung Telgte und östliches Münsterland fahren können, sind am 3. Oktober der Albersloher Weg und der Heumannsweg von 6 bis 10.30 Uhr voll gesperrt; die Wolbecker Straße ab Mondstraße/Heumannsweg, Münsterstraße, Freckenhorster Straße (L793), Telgter Straße (L585) und Alverskirchener Straße sind von 8 bis etwa 12 Uhr vollständig gesperrt. 



Für Fragen und Notfälle steht am 2. und 3. Oktober in der Zeit von 8 bis 18 Uhr eine Telefon-Hotline zur Verfügung: 02 51/4 92-52 56.