03. Oktober 2017

Image-Teaser
        
Nederlandse vlag  British flag

Bild für animierte Slideshow 151003_banner_smg_795_150_30.jpg

Safety first!


Streckensicherung

von links nach rechts: Herbert Gottwald vom Kreis Warendorf, Polizei Hauptkommissar Dieter Spoo von der Polizei Beckum, Polizei Oberkommissar Henning Wenzel von der Polizei Beckum,sowie Leo Bröker und Ralf Hustert vom Sparkassen Münsterland Giro 2017.

Rennradsport ist pure Leidenschaft. Er lebt von Emotionen, Geschwindigkeit und spannenden Kämpfen. Doch das ist nur möglich, weil sich viele Menschen hinter den Kulissen für den Sport engagieren und für einen reibungslosen Ablauf und die Sicherheit sorgen.

Zu diesem Zweck fand am 9. März 2017 die obligatorische Streckensicherungsfahrt zusammen mit der Polizei und den Vertretern vom Kreis Warendorf und den beteiligten Kommunen statt. „Es waren zwei lange und anstrengende Tage, aber sie haben uns allen trotzdem viel Freude gemacht“, so Leo Bröker Streckenchef vom Sparkassen Münsterland Giro 2017.

Inspiziert und abgefahren wurden alle drei Jedermann-Rennstrecken wie auch die Profi-Runde. Klare Zielsetzung war dabei die detaillierte Erfassung aller Punkte und deren Absicherung, die für die Streckensicherung am Renntag wichtig sind. Entscheidend sind hier Seitenstraßen, Kreuzungen, Fahrbahnteiler, Kreisverkehre und sonstige Hindernisse. „Die Zusammenarbeit mit allen beteiligten Personen war sehr harmonisch“, bilanziert Ralf Hustert als Koordinator der Kommunen.

Offiziell vorgestellt werden die Strecken sowie der Startort der Profis bei der Pressekonferenz am 07. April 2017.