03. Oktober 2018

Image-Teaser
        
Nederlandse vlag  British flag

Bild für animierte Slideshow 151003_banner_smg_795_150_17.jpg

22 Profiteams für spannende Duelle und ein aufregendes Rennen Münster


Eines der sieben UCI WorldTeams ist das Team Sunweb, daneben sind sieben ProContinentel-Mannschaften gemeldet. Mit dabei sind die Teams Sport Vlaanderen-Baloise und WB Veranclassic Aqua Protect aus Belgien, CCC Sprandi Polkowice aus Polen, Roompot – Nederlandse Loterij aus den Niederlanden, Gazprom-Rusvelo aus Russland und Team Novo Nordisk aus den USA. Ergänzt wird die Liste der teilnehmenden Mannschaften mit den acht deutschen Continental-Teams Rad-net Rose, Bike Aid, Heizomat, Team Lotto-Kern Haus, Team Sauerland NRW p/b Henley & Partners, LKT Brandenburg wie auch Team Dauner D&DDQ Akkon und 0711 Cycling.

Team Sunweb ist eines der erfolgreichsten UCI WorldTour-Teams in diesem Jahr, das unteren anderem mit dem Gesamtsieg des 100. Giro d’Italias durch Tom Dumoulin einen respektablen Erfolg einfahren konnte. Aber auch Nikias Arndt ist ein vielversprechender junger Sprinter im Team Sunweb, der in Münster nun zum zweiten Mal starten wird. Arndt feierte in diesem Jahr sein Debut bei der Tour de France, diente als Anfahrer seines Teamkollegen Michael Matthews und verpasste um nur fünf Sekunden den Sieg der 19. Etappe. Noch steht der 25-Jähriger Bonner Nikias Arndt nicht ganz im Rampenlicht, doch hat er mit seinen großen Leistungen mächtig auf sich aufmerksam gemacht. 

Neben Tony Martin, John Degenkolb und Simon Geschke ist Nikias Arndt im neunköpfigen WM-Kader und wird bei der Weltmeisterschaft im Straßenrennen Ende September in Bergen/Norwegen als Sprinter im Einzelzeitfahren an den Start gehen - eine Woche vor dem Sparkassen Münsterland Giro.

Komplettiert wird das Team Sunweb mit den Fahrern Phil Bauhaus, Roy Curvers, Johannes Fröhlinger, Lennard Kämna, Ramon Sinkeldam, Albert Timmer und Maximilian R. Walscheid, die alle in dieser Saison schon sehr erfolgreich waren und weiterhin für viel Wirbel in der Profiszene sorgen werden. «Mit Team Sunweb haben wir eine tolle Mannschaft am Start, die für viel Spannung im Rennen sorgen wird“, so Bergmann „und wir drücken Arndt natürlich die Daumen, dass wir ihn in Münster als Weltmeister empfangen dürfen.“