03. Oktober 2018

Image-Teaser
        
Nederlandse vlag  British flag

Bild für animierte Slideshow 151003_banner_smg_795_150_8.jpg

«Wildcards» für das Profirennen des Sparkassen Münsterland Giro.2015 sind vergeben


Das LKT-Team Brandenburg hat eine Wildcard für den 3. Oktober bekommen – eine deutsche Nationalmannschaft (hier mit John Degenkolb) wird voraussichtlich auch in Münster starten. Foto: René OehlgenMünster – Insgesamt acht junge deutsche Continental-Teams wollen es den Stars am 3. Oktober richtig schwer machen. «Das sind oft die Mannschaften, die für richtig Feuer und Tempo sorgen im Rennen», so Rainer Bergmann, Organisationsleiter des Sparkassen Münsterland Giro.2015. Kein Wunder, gehört der Radsport-Feiertag im Münsterland gerade für diese Teams zu den wichtigsten Rennen der Saison. Mit dem Status «HC» (hors catégorie), der höchsten Stufe unterhalb der Rennen wie der Tour de France oder Paris-Roubaix, gilt für den Sparkassen Münsterland Giro nun auch offiziell eine Konzentration auf den deutschen Nachwuchs: «Wir haben ja schon immer verstärkt Wert darauf gelegt, bei uns gerade den jungen deutschen Teams eine Bühne zu bieten, in der neuen Kategorie sind jetzt auch gar keine ausländischen Continental-Teams mehr zugelassen.»

Angeführt wird die Startliste der Continental-Teams von der aufstrebenden Mannschaft Stölting, die für die kommende Saison den Schritt in die nächste Liga macht und auch im Münsterland nochmals ihre Ansprüche unterstreichen will. «Die endgültigen namentlichen Meldungen liegen noch nicht vor», so Bergmann, «aber nicht zuletzt, weil es für dieses Team, das in Gelsenkirchen seinen Sitz hat, fast ein Heimspiel ist, erwarten wir einiges.» Ebenfalls ein Heimspiel hat das Aufgebot von rad-net Rose mit Sitz in Hagen unter Leitung von Bundestrainer Ralf Grabsch. Im Team Kuota-Lotto hat zumindest Daniel Westmattelmann ein Heimspiel. Der Münsteraner überzeugte in dieser Saison einmal mehr durch eine erstklassige Leistung bei den Deutschen Meisterschaften im Zeitfahren und würde nur zu gerne beim Sparkassen Münsterland Giro.2015 eine entscheidende Rolle spielen. Komplettiert wird die Reihe der deutschen Continental-Teams zum Tag der Deutschen Einheit in Münster durch das interessante Radsport-Projekt Bike-Aid sowie die Mannschaften Heizomat, Stuttgart, LKT Brandenburg und MLP Bergstraße. «Diese Teams sind heiß darauf, sich gegen die Weltelite zu behaupten – und wir freuen uns auf den Auftritt im Münsterland», so Bergmann.

Komplettiert wird das Feld der insgesamt 18 Mannschaften für den 3. Oktober durch voraussichtlich sechs Teams der Kategorie «ProContinental», darunter das deutsche Tour-de-France-Team BORA-Argon 18, sowie vier Teams der World-Tour der UCI (Union Cycliste Internationale). Einzelheiten und eine vorläufige Startliste wollen die Organisatoren in den kommenden Tagen bekannt geben.

Der Sparkassen Münsterland Giro.2015 bei facebook