03. Oktober 2018

Image-Teaser
        
Nederlandse vlag  British flag

Bild für animierte Slideshow 151003_banner_smg_795_150_26.jpg

Frauen-Power und Kaffee und Kuchen: Dritte Testfahrt zum Sparkassen Münsterland Giro.2015


Kuchenstopp im Yachthafen. Foto: Leo BrökerMünster – Geballte Frauen-Power und zufriedene Gesichter: Auch der dritte Streckentest zum Sparkassen Münsterland Giro.2015 geht als erfolgreich in die Geschichte ein. Knapp 70 Teilnehmerinnen gingen bei der exklusiv für Frauen angebotenen Testfahrt über die rund 60 Kilometer des «Cup der Sparkasse Münsterland Ost» an den Start und genossen neben einer perfekt ausgeschilderten Runde Kaffee und Kuchen am «Gasthaus zum Fährhaus» im Yachthafen Gelmer. «Das war der Tag der zufriedenen Gesichter», so Leo Bröker, Streckenchef des Sparkassen Münsterland Giro.2015, der die Runde gemeinsam mit Projektleiterin Kerstin Dewaldt begleitete.

«Im Yachthafen sind wir vom Chef persönlich empfangen worden – mit selbst gebackenem Kuchen hat er die Herzen unserer Teilnehmerinnen gleich im Sturm erobert», so Bröker. Am Ende der Testfahrt gab‘s noch einen Umtrunk am Schloss. Unterstützt wurde das Team durch Voraus- und Schlussfahrzeug, technischen Support und ein Rüdiger Tretow auf dem Sicherungsmotorrad.

Die Testfahrten gehören beim Sparkassen Münsterland Giro seit einigen Jahren zum festen Programm. Für die exklusive Frauenrunde sind die Teilnehmerinnen unter anderem aus Berlin, Aachen und Nürnberg ins Münsterland gekommen. «Das beweist das große Interesse an unserem Programm und ist natürlich Bestätigung für unsere Arbeit», so Kerstin Dewaldt. Das härteste Tagesprogramm hatten allerdings die Teilnehmerinnen aus Beckum, die gleich mit dem Rad zur Testfahrt angereist waren und anschließend auch mit dem Rennrad wieder nach Hause gefahren sind.

Der Sparkassen Münsterland Giro.2015 bei facebook