03. Oktober 2018

Image-Teaser
        
Nederlandse vlag  British flag

Bild für animierte Slideshow 151003_banner_smg_795_150_24.jpg

Update: Strecken werden entschärft und optimiert – Langstrecke vier Kilometer kürzer


Verkürzt: Durch die Streckenänderung wird die Langstrecke am 3. Oktober vier Kilometer kürzer. Foto: Sparkassen Münsterland Giro.2015Münster – Update für die Strecken: Nach weiteren Besichtigungen und Testfahrten gibt es für die Streckenführungen des Sparkassen Münsterland Giro.2015 noch ein Update. Die größte Veränderung betrifft dabei die längste der drei Jedermannstrecken, der «Cup der LBS» verkürzt sich damit um vier Kilometer, sowie die Strecke der Profis. «Wir sind die Strecke nochmals mit Alexander Donike, dem Rennleiter der Jedermannrennen des Sparkassen Münsterland Giro.2015, komplett abgefahren», so Kerstin Dewaldt, Projektleiterin des Rennens. «Gemeinsam haben wir dann entschieden, den Bereich Alderstiege zwischen Velpe und Laggenbeck etwas zu entschärfen. Dieser Abschnitt erscheint uns für ein Jedermannrennen mit so vielen Teilnehmern zu gefährlich.»

Die neue Strecke führt hinter Velpe bei Kilometer 60,3 jetzt neu nach links über die Ibbenbürener Straße und dann nach 600 Metern erneut links in die Permer Straße.

Die zweite Änderung der Strecken betrifft die Routenführungen im Bereich Münster. «Hier geht‘s jetzt statt nach Gelmer über Gimbte neu durch die Rieselfelder geradeaus», so Dewaldt. «Die Streckenführung durch die Rieselfelder hat sich bewährt – und so erreichen wir für den öffentlichen Verkehr am 3. Oktober einen besseren Fluss und weniger Beeinträchtigung durch das Rennen.» Die Streckenpläne für alle vier Rennstrecken sind bereits angepasst.

Die Strecken des Sparkassen Münsterland Giro.2015 im Überblick

Der Sparkassen Münsterland Giro.2015 bei facebook