03. Oktober 2018

Image-Teaser
        
Nederlandse vlag  British flag

Bild für animierte Slideshow 151003_banner_smg_795_150_13.jpg

Hochdruck für die Kartographen: Montag Präsentation der Strecken


Planung vor Ort: Streckenf Leo Bröker (links) mit seinem Kollegen Dieter Kircheis bei Ortsbesichtigungen im Rahmen der Vorbereitungen für die Erfassung der Strecke. Foto: Ralf HustertMünster – Nach der Planung folgt jetzt die Umsetzung: Während bis in diese Woche hinein nochmals an letzten Details an den Strecken geschraubt wurde, sind jetzt die Kartographen am Zug. Zur offiziellen Präsentation der neuen Strecken für den 3. Oktober 2014, die dann auch Basis der Streckenführung für den 2. Oktober 2016 sein werden, werden die insgesamt vier Runden durch die Kreise Borken und Coesfeld jetzt graphisch umgesetzt, damit am Montag alles online gehen kann. «Ein schönes Gefühl, wenn sich jetzt am Ende alles fügt und man die Arbeit von fast einem Jahr in der offiziellen Version vor sich sieht», so Streckenchef Leo Bröker. Frei hat Bröker damit aber von nun an trotzdem noch nicht. «Irgendwelche Änderungen gibt es immer noch, das ist einfach so», erklärt Bröker. «Eine Streckenplanung ist ein dynamischer Prozess, manchmal bis zum letzten Tag. Auch, wenn die Karten jetzt weitgehend gezeichnet sind.»

Die ersten Umleitungen hat Bröker ohnehin schon auf dem Plan. «Wir werden bei der Ausschilderung der Strecken zum Training aktuell auf einem kurzen Abschnitt von der Originalstrecke abweichen, weil es dort kurzfristig eine Baustelle gibt. Es macht ja keinen Sinn, da die Strecke für den 3. Oktober zu beschildern und dann stehen beim Training alle vor den Sperrungen. Bis zum Rennen ist die Baustelle aber wieder weg und sobald die Straße frei ist, passen wir natürlich alles an.» Ab Ostern sollen die auffälligen gelben Pfeile beim Training wieder den Weg des Sparkassen Münsterland Giro weisen. Die drei Jedermannrennen um den «Cup der Sparkasse Münsterland Ost», «Cup der Westfälischen Provinzial Versicherung» und den «Cup der LBS» sind in diesem Jahr 70, 110 und 140 Kilometer lang und dürften zu den schwersten in der Geschichte des Rennens zählen. Details werden am Montag, 31. März, in Münster vorgestellt. Die Pressekonferenz beginnt um 10 Uhr.

Online-Anmeldung zum Sparkassen Münsterland Giro.2014

Startgebühren zum Sparkassen Münsterland Giro.2014

Teilnahmebedingungen und Reglement zum Sparkassen Münsterland Giro.2014

Der Sparkassen Münsterland Giro.2014 bei facebook