03. Oktober 2018

Image-Teaser
        
Nederlandse vlag  British flag

Bild für animierte Slideshow 151003_banner_smg_795_150_12.jpg

Rekordergebnis: «Münster fährt Rad» mit über 1100 Teilnehmern – 136 Schulklassen radeln um die Wette


Radfahrer auf der Promenade, Münsters 4,5 Kilometer langer Fahrradschnellweg. Foto: Presseamt der Stadt MünsterMünster – Klare Ansage in Deutschlands Fahrradhauptstadt: Mit über 1100 Teilnehmerinnen und Teilnehmern, darunter gleich 136 Schulklassen, hält die Begeisterung für das EU-Fahrradprojekt «Bike the track - Münster fährt Rad» an. Kein Wunder, legen die Menschen in Münster im Alltag sowieso 40 Prozent ihrer Wege mit dem Fahrrad zurück. Das ist Europarekord für Städte über 200.000 Einwohner.

Beim Projekt «Bike the track - Münster fährt Rad» tragen die Teilnehmer bis zum 10. September sowohl die Zahl ihrer Radfahrten als auch die gefahrenen Kilometer online ein. Die 136 Schulklassen von 19 weiterführenden Schulen peilen dabei den Titel «Münsters Leezenklasse 2014» an und radeln bis zu den Sommerferien um die Wette. Die drei siegreichen Klassen erhalten lukrative Zuschüsse für ihre Klassenkassen. Außerdem gibt es attraktive Sachpreise wie Kino- und Verzehrgutscheine sowie  ausgefallenes Fahrrad-Zubehör.

Münster beteiligt sich seit 2012 an dem europäischen Projekt zur Förderung des Radverkehrs in der Freizeit – bisher als einzige deutsche Stadt. Einen Spitzenplatz hat Münster sich übrigens schon gesichert: Keine andere Stadt kann so viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer vorweisen. «Ein Grund für die enorme Resonanz in diesem Jahr ist sicherlich, dass erstmals auch Schulklassen mitmachen», erläutert Philip Oeinck vom Amt für Stadtentwicklung, Stadtplanung und Verkehrsplanung.

Bike the track - Münster fährt Rad