03. Oktober 2018

Image-Teaser
        
Nederlandse vlag  British flag

Bild für animierte Slideshow 151003_banner_smg_795_150_9.jpg

Treffen mit den Stars: Sparkassen Münsterland Giro.2013 bei den Vattenfall Cyclassics


Ulrich Indenbirken, Rudi Altig und Ralf Hustert. Foto: Rose Team MünsterlandMünster – Wo der Radsport ist, ist auch der Sparkassen Münsterland Giro.2013. Wenn sich 22.000 Radsortler und 800.000 Fans treffen, ist auch der Klassiker im Münsterland dabei. «Für uns eine ganz wichtige Bühne, Kontakte zu knüpfen und natürlich auch immer zu schauen, was andere so machen», so Ralf Hustert, Koordinator Kommunen beim Sparkassen Münsterland Giro.2013 zum Einsatz an der Elbe. Gemeinsam mit Anke Alfert und Ulrich Indenbirken vom Rose Team Münsterland sowie unterstützt durch Anja Feldmann und Ramona Hustert hat Hustert beim größten Radrennen Europas nicht nur eine Menge Werbung für das Münsterland gemacht, sondern auch interessante Gespräche geführt – die perfekte Motivation für die letzten Wochen der Vorbereitung auf den 3. Oktober.

«Für uns war das mal eine spannende Gelegenheit, so ein Rennen ganz aus der Rolle des Zuschauers zu verfolgen», so Ulrich Indenbirken. «Da wir ja kein Rennen für den «German Cycling-Cup» auf dem Programm hatten, passte der Termin perfekt.» Neben den eigentlichen Rennen gehörte auch immer wieder prominenter Besuch am Messestand zu den Höhepunkten des Wochenendes – unter anderem schaute Rad-Weltmeister Rudi Altig vorbei. «Dazu gab‘s im Messetreff bei guter Verpflegung die perfekte Gelegenheit, mit anderen Veranstaltern und Ausstellern Erfahrungen auszutauschen», so Indenbirken.

Die Vattenfall Cyclassics sind das einzige deutsche Rennen der WorldTour des Radsport-Weltverbandes UCI (Union Cycliste Internationale). Sieger des Rennens, bei dem mit Stefan Schwenke als Moderator auch ein Mitarbeiter der Organisation des Sparkassen Münsterland Giro.2013 fest eingebunden ist, wurde John Degenkolb vor André Greipel.

Der Sparkassen Münsterland Giro.2013 bei facebook