03. Oktober 2018

Image-Teaser
        
Nederlandse vlag  British flag

Bild für animierte Slideshow 151003_banner_smg_795_150_14.jpg

«Großer» Empfang für den Radsport: Landwirtschaftsverband will Teilnehmer des Sparkassen Münsterland Giro.2013 mit Strohpuppen grüßen


Eine Strohpuppe im Münsterland. Foto: Michael ZahltenMünster – Diese Aktion verspricht einen großen Empfang im wahrsten Sinne des Wortes: Zum 3. Oktober will der Westfälisch-Lippische Landwirtschaftsverband (WLV) die Teilnehmer des Sparkassen Münsterland Giro.2013 an der Strecke mit Strohpuppen empfangen und anfeuern. Gemeinsam mit den Organisatoren im Sportamt der Stadt Münster soll es gleichzeitig einen Wettbewerb geben, in dessen Rahmen die größten, spannendsten oder einfach kreativsten Figuren und Objekte prämiert werden. Das hat der WLV jetzt mitgeteilt.

Bereits seit Jahren pflegen der Sparkassen Münsterland Giro und die Landwirte der Region eine gesunde Partnerschaft. Das bedeutet einerseits, dass sich die Landwirtschaft zum Erntedankfest im Rahmen größten Radrennens in Nordrhein-Westfalen präsentiert – unter anderem mit einem großen Mitmachprogramm für Kinder auf dem Messegelände und in der Werbekarawane. Das bedeutet andererseits, dass sich die Radsportler auf die Rückendeckung der Landwirte verlassen können. «Wir fahren unser Rennen mitten in der Erntezeit, da sind wir auf das Verständnis und die Rücksichtnahme der Landwirte angewiesen und sehr glücklich, dass das so reibungslos klappt», so Rainer Bergmann, Organisationsleiter des Sparkassen Münsterland Giro.2013.

Mit der Strohpuppen-Aktion bekommt die Zusammenarbeit von Radsportlern und Landwirten in der Radsport- wie Agrarregion Münsterland eine neue Dimension. Schon in den vergangenen Jahren gab es immer wieder große und originelle Figuren, die für den Sparkassen Münsterland Giro geworben haben oder die Fahrer plakativ angefeuert haben. Das soll für den 3. Oktober noch deutlich ausgebaut werden. Gesucht werden dann die auffälligsten, spektakulärsten und spannendsten Strohpuppen am Streckenrand. Mitmachen kann jeder, «ob Landjugend, Schützenverein, Karnevalsgesellschaft, Dorfgemeinschaft oder Heimatverein, Grenzen oder Vorgaben gibt es keine», so Laura Jacobs, Referentin für Öffentlichkeitsarbeit des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes Münster im WLV.

Wer mitmachen will, sendet bis zum 29. September ein Foto der Strohpuppe oder Skulptur mit einem kurzen Text per Mail an laura.jacobs@wlv.de. Eine Jury wird am 3. Oktober im Konvoi des Sparkassen Münsterland Giro.2013 auf der Strecke unterwegs sein und die Wertungen vornehmen. «Eine lautstarke, kreative Unterstützung der Sportler am Streckenrand schmälert die Chancen natürlich nicht», so Rainer Bergmann. Die Sieger werden am 5. Oktober bekannt gegeben und mit Freibier und Ausstattung für eine große Grillparty belohnt.

Der Sparkassen Münsterland Giro.2013 bei facebook