03. Oktober 2018

Image-Teaser
        
Nederlandse vlag  British flag

Bild für animierte Slideshow 151003_banner_smg_795_150_9.jpg

«And the winner is...» – ROSE Xeon RS-3000 geht nach Rosendahl


ROSE Xeon RS-3000Münster - Mit dem Ende des ersten Frühbucher-Rabattes ist auch die zweite Gewinnchance vorbei und das Xeon RS-3000 im Wert von 1899 Euro hat den Besitzer gewechselt. Ging das Top-Rennrad unseres Partners «Rose» im vergangenen Jahr in den hohen Norden, ist der Gewinner diesmal im Münsterland zu Hause. Unter allen 891 Radsportlerinnen und Radsportlern, die sich bis Mitternacht am 15. Februar für eins der drei Jedermannrennen des Sparkassen Münsterland Giro.2013 angemeldet hatten, hatte am Ende ein Teilnehmer aus Rosendahl das meiste Glück, der sich damit über ein ganz besonderes Geburtstagsgeschenk freuen kann.

Andreas Elsbecker, ein Anmelder, der sich bereits zum Start der Online-Anmeldung am 30. Januar um 9.52 Uhr eingeschrieben hatte und am 3. Oktober im «Cup der Westfälischen Provinzial Versicherung» über 100 Kilometer starten will, kann Vorbereitung und Rennen damit auf einem niegelnagelneuen Rennrad in Angriff nehmen – und hat an seinem 47. Geburtstag noch einen Grund zum Feiern. «Eigentlich war die Veröffentlichung der Nachricht über den Gewinner und die Benachrichtigung über sein Losglück schon für Montag geplant», so Rainer Bergmann, Organisationsleiter des Sparkassen Münsterland Giro.2013, «aber als wir gesehen haben, dass er am Donnerstag Geburtstag hat, haben wir noch ein paar Tage gewartet.»

Das Xeon RS-3000 gehört zu den Top-Rädern aus dem Haus des Rad-Versenders «Rose». Ausgestattet unter anderem mit der Shimano Ultegra 6700 10-fach und Mavic Ksyrium Elite WTS lässt es kaum Wünsche offen und garantiert ungebremsten Vorwärtsdrang und optimale Bedingungen – nicht nur für das Rennen am 3. Oktober.

Mit dem Xeon RS-3000 ist schon der zweite Frühbucher-Preis zum Sparkassen Münsterland Giro.2013 verlost worden. Bereits am 30. Januar gab es unter allen, die sich gleich am erste Tag angemeldet hatten, gemeinsam mit den Organisatoren des «Arlberg-Giro» eine Reise für zwei Personen nach St. Anton zu gewinnen – Vier-Sterne-Hotel und zwei Startplätze beim «Arlberg-Giro» inklusive. Nachdem jedoch unser erster Gewinner, Oliver Schrauder aus Meerbusch, zum Zeitpunkt der «Arlberg-Giro» am 4. August allerdings schon im Familienurlaub ist, musste die Glücksfee nachsitzen. Jetzt kann sich Vincenzo Sciarratta aus Berlin auf ein Wochenende in den Alpen freuen, der inzwischen schon mitten in den Reiseplanungen steckt. Der «Arlberg-Giro», ein Marathon über knapp 150 Kilometer führt von St. Anton über den Arlbergpass, hinunter nach Vorarlberg und durch das Montafon, über die Bieler Höhe und das Paznauntal via Inntal zurück nach St. Anton. Nach Ablauf des Frühbucher-Rabattes am 31. Dezember beträgt das Startgeld jetzt 55 Euro, nach Meldeschluss am 21. Juli erhöht es sich auf 65 Euro.

Die dritte und letzte Gewinnchance für alle, die sich bereits angemeldet haben oder noch bis Dienstag, 30. April, in die Startlisten geschrieben haben, gibt es noch. Dann verlosen wir gemeinsam mit unseren Partnern von «bikefriends schon» eine Woche Mallorca-Trainingslager im Frühjahr 2014 – Flug und Hotel inklusive. Bis zum Erreichen des Limits von 1750 Teilnehmerinnen und Teilnehmer pro Strecke sind für alle drei Distanzen der Jedermannrennen um den «Cup der Sparkasse Münsterland Ost», «Cup der Westfälischen Provinzial Versicherung» und «Cup der LBS» noch Anmeldungen möglich. Das Startgeld für den Sparkassen Münsterland Giro.2013 liegt derzeit zwischen 42 und 46 Euro.

Online-Anmeldung

ROSE

Xeon RS-3000

«bikefriends schon»

www.arlberg-giro.com

St. Anton am Arlberg

Der Sparkassen Münsterland Giro.2013 bei facebook