03. Oktober 2018

Image-Teaser
        
Nederlandse vlag  British flag

Bild für animierte Slideshow 151003_banner_smg_795_150_9.jpg

Butterbrot mit Rübenkraut, Apfelsaft und frischer Pflaumenkuchen – Streckentest verspricht lecker zu werden


Die Planung für den Streckentest-Stop in Liesborn steht. Foto: Anja Husmann / GlockeBeckum – Butterbrot mit Rübenkraut, Apfelsaft aus der Region und dann noch frischer Pflaumenkuchen und Kaffee – wird das ein Streckentest oder eine reine Genussfahrt? Die Gastgeber für die Ausfahrt auf der Runde der Profis am Samstag mit Start und Ziel in Beckum, dritter von vier Streckentests zum Sparkassen Münsterland Giro.2013, hängen sich schon jetzt richtig rein. Für die Teilnehmer stehen beim (sportlichen) Programm des Tages eine oder zwei Runden und damit 46,6 oder 93,2 Kilometer zur Auswahl. Jeder Teilnehmer der Testfahrt kann auch nach dem Ende der ersten Runde noch entscheiden, ob er die zweite mitfährt oder aussteigt – allerdings auf die Gefahr hin, auf der zweiten Runde auch den zweiten Stop zu verpassen. Bisher sind noch Anmeldungen für die Testfahrt möglich.

Gefahren wird wie bei allen Testfahrten zum Sparkassen Münsterland Giro.2013 gemütlich sportlich. Ein Rennrad ist dringend von Vorteil, die Tour wird aber im geschlossenen Konvoi und im Trainingstempo von rund 28 Kilometern pro Stunde und nicht als Rennen gefahren. «Wer ohnehin für den 3. Oktober trainiert, kommt auf jeden Fall locker mit. Und das lohnt sich am Samstag ganz besonders», sagt Ralf Hustert, Koordinator Kommunen des Sparkassen Münsterland Giro.2013, der die Fäden für die Testfahrt in der Hand hält.

Geplant sind auf der Testfahrt, die Samstag, 10. August, um 12 Uhr startet, nämlich gleich zwei Stops, die Geschmack auf die ganze Region machen sollen. So findet ein Rast auf der Zuckerrübenfabrik Nienaber in Liesborn statt, wo es selbstverständlich frisches Brot  mit Rübenkraut gibt, dazu Apfelsaft der Region. Im Hotel «Zum Burggrafen» in Stromberg wartet frischer Pflaumenkuchen und Kaffee und ein ganz spezielles Erinnerungsgeschenk zum Mitnehmen auf die Teilnehmer, die während der gesamten Tour von Strecken- und Servicefahrzeugen begleitet  und von der Polizei abgesichert werden.

Der Rundkurs der Profistrecke, am 3. Oktober erster Teil des Rennens Richtung Münster, führt von Beckum durch Liesborn, Wadersloh, Diestedde, Sünninghausen, Stromberg und Oelde wieder zurück nach Beckum. Erstmalig ist in diesem Jahr auch die Strecke der Profis für den 3. Oktober schon vorzeitig mit Pfeilen markiert und zu einer beliebten Trainingsrunde für Hobbyfahrer geworden. Treffpunkt ist am Samstag am Westenfeuermarkt, Weststraße 57 in Beckum. Parkmöglichkeiten bestehen am Konrad-Adenauer-Ring in Höhe des Zollamtes und an der Vorhelmer Straße am Stadion. Bei Fragen zum Streckentest hilft das Veranstaltungsbüro des Sparkassen Münsterland Giro.2013 unter der Telefonnummer 0251/4925253 oder per Mail unter veranstaltungsbuero@stadt-muenster.de weiter. Die Teilnahme an dem Streckentest ist kostenfrei, eine Anmeldung ist jedoch erforderlich. Diese erfolgt am einfachsten online unter Anmeldung zum Streckentest im Netz.

Der vierte und letzte Streckentest für dieses Jahr findet am Samstag, 14. September, statt und startet wieder in Münster. Dann gibt es im Rahmen des Radsportseminars «Radsport und die Knochen» auch wieder einen theoretischen Teil, diesmal ist das Thema Ausgleichssport, Vorbeugung & Erkennung von Überlastungsbeschwerden mit Dr. med. Gerrit Borgmann und Carsten Kramer. Auch hier sind noch einige letzte Plätze verfügbar, die Anmeldung erfolgt ebenfalls online. Der Streckentest am 14. September startet um 10 Uhr mit dem Theorieteil und um 12 Uhr geht es auf die Strecke. Gefahren wir dann die Runde um den «Cup der LBS» über 120 Kilometer.

Anmeldung zum Streckentest

Der Sparkassen Münsterland Giro.2013 bei facebook