03. Oktober 2018

Image-Teaser
        
Nederlandse vlag  British flag

Bild für animierte Slideshow 151003_banner_smg_795_150_25.jpg

15 Jahre Friedensroute


Der Prinzipalmarkt in Münster. Foto: Ralf EmmerichMünster – Den Spuren der Friedensreiter folgen Radfahrer heute, wenn sie sich auf die Friedensroute zwischen Münster und Osnabrück begeben: Seit 15 Jahren verbindet der 170 Kilometer lange Radfernweg die historischen Rathäuser der beiden Städte, die im 17. Jahrundert als Orte der Friedensverhandlungen zur Beendigung des Dreißigjährigen Krieges ausgesucht worden waren. Berittene Boten sorgten für den notwendigen Nachrichtenaustausch zwischen den beiden Verhandlungsorten.

Wer sich in diesem Jahr auf die Friedensroute begibt, kann bei einer Jubiläums-Rallye gleich weitere Reisen ins Münsterland gewinnen: Besucher, die sich mit fünf richtigen Antworten an einer Gewinnkation zum 15. Geburtstag des Radweges beteiligen, können auf Preise wie eine Ballonfahrt, ein Wochenend-Reise nach Münster oder ein Friedensmahl hoffen.

Außerdem gibt es links und rechts der Friedensroute verschiedene Möglichkeiten, tiefer in die Geschichte einzutauchen. So lassen sich etwa die Friedenssäle in beiden Rathäusern besichtigen oder die Gassen der beiden Städte bei einem Nachtwächterrundgang kennenlernen. Am 12. Oktober können Interessierte an einer geführten Radtour «Auf der Friedensroute» teilnehmen, Startpunkt ist Tecklenburg, die Teilnahme ist kostenlos.

Tourentipps für Tages- und Mehrtagestouren sowie einen Jubiläums-Flyer mit vielen Informationen und den Gewinnfragen gibt es auch im Netz.

www.friedensroute.de

Der Sparkassen Münsterland Giro.2013 bei facebook