03. Oktober 2017

Image-Teaser
        
Nederlandse vlag  British flag

Bild für animierte Slideshow 151003_banner_smg_795_150_33.jpg

Aktuelles:

Von Rio über Münster nach Doha: Mark Cavendish für Sparkassen Münsterland Giro.2016 gemeldet

Münster – Das Gipfeltreffen der Sprinter im Münsterland nimmt weiter Formen an. Nun könnte auch für Mark Cavendish der Weg zu den Rad-Weltmeisterschaften in Doha, Katar, über die Straßen des Münsterlandes führen. Nach seinem erfolgreichen Ausflug auf die Bahn im Rahmen der Olympischen Spiele in Rio de Janeiro, wo der Sprinter Silber im Omnium geholt hatte, befindet sich «Cav» jetzt in der Vorbereitung auf die Weltmeisterschaften in Katar.

Trikot schon bestellt: Wunschgröße jetzt schnell sichern

Münster – Hast Du Dein Trikot zum Sparkassen Münsterland Giro.2016 schon bestellt? Sichere Dir Deine Wunschgröße jetzt – in den Größen XL und XXXL ist das Trikot schon jetzt ausverkauft. «Das veränderte Design kommt sehr gut an», so Kerstin Dewaldt, Projektleiterin des Sparkassen Münsterland Giro.2016 bei der Stadt Münster.

Erfrischend: Bad Meinberger Wasser-Partner

Münster – Bad Meinberger wird der neue Durstlöscher des Sparkassen Münsterland Giro.2016: Das Familienunternehmen aus dem Eggegebirge versorgt am 3. Oktober die rund 4500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Jedermannrennen und die Amateure im Ziel mit Flüssigkeit. «Wir freuen uns sehr, hier einen starken Partner gefunden zu haben», so Rainer Bergmann, Organisationsleiter des Sparkassen Münsterland Giro.2016.

Partneraktionen: Freie Fahrt mit Bad Meinberger & Jungenblut

Münster – Wenn am 3. Oktober die Elite des Weltradsports im Müsterland zu Gast ist, sind starke Partner ganz vorne dabei. Auch Jungenblut, im zweiten Jahr beim drittgrößten deutschen Radrennen am Start, sowie unser neuer Wasser-Partner Bad Meinberger fahren mit – und haben gleichzeitig einige Startplätze im Angebot.

Extra-Service im Ziel: Massage für müde Sportlerbeine

Münster – Lange Gesichter gab es beim letzten Streckentest des Jahres nur vor dem Start: «Nachdem der Vormittag sonnig war, hatte es sich echt plötzlich zugezogen und fing sogar an zu nieseln», beschreibt Streckenchef Leo Bröker «Aber Richtung Baumberge wurde es dann sofort wieder heller und es gab doch noch eine richtig sommerliche Ausfahrt.» Unter anderem mit dabei: Franz-Josef Weilinghoff, Bürgermeister von Heek.

Weitere Artikel: